Start E-Bike

Das E-Bike - Eine Innovation

Entwicklung von E-Bikes:

In den letzten Jahren wurde der Markt für Fahrräder in Deutschland immer vielseitiger. Es wurde versucht, Fahrräder immer stärker an die jeweilige Zielgruppe anzupassen. Die neueste Innovation auf dem Fahrradmarkt ist das E-Bike, oder das so genannte Elektrorad. Das ist, grob gesagt, ein Fahrrad mit eingebautem Elektromotor. Es wurde erstmals von Ingenieuren der schweizer Firma "Velocity" entwickelt und dient inzwischen dazu, eine ganz neue Zielgruppe an Fahrradfahrer zu erreichen, die man mit den herkömmlichen Modellen nicht erreichen konnte.

Funktionsweise:

Die meisten E-Bikes sind so genannte "Pedelecs". Sie besitzen ein mit Batterie betriebenen Elektromotor, dessen Batterie dabei durch stetiges Treten immer wieder aufgeladen werden kann und beispielsweise auf unwegsbarer oder ansteigender Strecke zur Tretunterstützung eingesetzt werden kann. Dadurch benötigt das Fahren eines solches Fahrrads bei weitem weniger Energie, als die bei einem normalen Fahrrad üblich wäre. Im Test reichen die aktuellen Akkus etwa 40 bis 60 Kilometer weit.

Zielgruppe:

Die Zielgruppe für E-Bikes ist vielseitiger als man dies auf den ersten Blick erwarten würde. Insbesondere in Japan haben sich E-Bikes enorm verbreitet und werden in vielen Situationen, allen voran für den Weg zur Arbeit in den engen und verkehrreichen Städten des Landes eingesetzt. Im Test von Elektrofahrrädern in der deutschen Praxis zeigte sich vor allem eine hohe Beliebtheit unter Postboten und Zeitungskurieren. Hier müssen oft lange Strecken zurückgelegt werden und ein E-Bike mäßigt die Anstrengung um ein Vielfaches. Auch für Touristen und ältere Menschen kann ein Fahrrad mit elektronischer Trethilfe, kurz "E-Bike", eine willkommene Alternative darstellen.

Finden Sie hier den aktuellen ADAC Testbericht der ADAC Homepage

 

 

Fahrrad

BMX

Pedelec

Citybike

Fahrradhose

Fahrradtrikot

Fahrradjacke

Fahrradschuhe