Start Pedelec-billig-kaufen

Unterwegs mit dem Pedelec


Zunehmender Beliebtheit auf der Straße erfreuen sich das Pedelec oder auch „Pedal Electric Cycle“ genannt und sein noch schnellerer Kollege das E-Bike Fahrrad.

Das clevere Fahrrad schafft es auf stolze 25 Kilometer in der Stunde und kombiniert Muskel- mit Motorkraft. Das erleichtert das Treten in die Pedale erheblich. Schon jetzt überzeugen die flotten Drahtesel ausgestattet mit einem E-Motor Fahrer und Testpersonal gleichermaßen. Denn sie stehen für mehr oder besser gesagt entspanntere Mobilität. Grund ist der Elektrohilfsmotor, der sich bei langen Strecken und starken Steigungen einfach ein und später bei normalen Strecken wieder ausschalten lässt. Die meisten Modelle bieten zu den motorisierten Eigenschaften, einen Akkumulator zum Aufladen, eine Steuerelektronik und zusätzlich einen Sensor, der die Kurbelbewegung erfasst. Beim Test des ADAC schnitten die meisten Pedelec-Modelle bei der Bewertung mit gut und sehr gut ab. Die schlechteste Bewertung im Test reichte immer noch für ein befriedigend.

Über den kleinen feinen Unterschied der beiden Modelle

Anders als beim Pedelec, kann der Fahrer beim E-Bike-Fahrrad entscheiden zwischen Motor oder Muskelkraft. Allerdings ist hier die Kombination von beidem nicht möglich. Auch kann das E-Bike Fahrrad ein Tempo von bis zu 45 Kilometern pro Stunde erreichen. Darum ist hier auch der Mofaführerschein verpflichtend.

Fahrrad

BMX

Pedelec

Citybike

Fahrradhose

Fahrradtrikot

Fahrradjacke

Fahrradschuhe